Bomber

Dasha

Oxana

Hazel

Indyra

Studebaker´s BOMBER Zwackelmann

Bomber

 

WT : 05.03.2007

Mutter : Studebaker’s Helene Zwackelmann

Vater : Nestor von Eickstedt

 

 

 

 

...Träume werden wahr....

Am 12.05.2007 zog Studebaker´s Bomber Zwackelmann bei uns ein.

Ein französischer Bullyrüde, geb. am 05.03.2007, Schwarz/Brindle.

Bomber stammt aus dem Zwinger, aus dem wir auch den kleinen Malinois-Rüden Studebaker´s Chaos haben.

Die Züchterin Gabi Gieseler züchtet Malinois und franz. Bullys
Gabis Bully-Seite:  http://www.leni.hundeverstand.de/
Dort kann man auch Bombers Mama, Tante Uschi und natürlich seine Geschwister bewundern.

Auch tolle Geschichten rund um den franz. Bully und Bombers "Familie” sind dort zu finden - ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.
 

Bomber ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen über den man sich den ganzen Tag amüsieren kann.

Als er das erste Mal in sein neues Heim marschierte, war das so, als wäre er schon immer hier gewesen. Kein fremdeln, keine Scheu, neugierig guckte er sich alles an.

Auch der erste Kontakt zu den beiden Boxerdamen Luna und Garonne verlief toll, wenngleich von der Boxerseite her etwas stürmisch. Beide Mädels wollten ihn gleich bemuttern und waren fasziniert von Bomber.

Mittlerweile hat er auch unsere "Großen" kennengelernt.
Mali Chaos war bei Bomber´s Abholung in Hannover mit dabei, Fame lernte ihn erst hier bei uns Zuhause kennen; sie liebt Baby´s, das weiß ich; daher war sie natürlich auch vollig hin und weg, als sie ihn sah, hat ihn gleich intensiv untersucht und für toll befunden


Die beiden Schäfis sahen die "Sache" unterschiedlich.
Fanny macht fremden Hundebabys zwar nichts, kann aber nicht viel mit ihnen anfangen und ignoriert sie einfach.
Fimo dagegen mag Babys und hat Bomber auch ausgiebig beschnuppert und fand ihn OK.

Ich danke Gabi nochmals für diesen einzigartigen kleinen Racker!!

So das war ein erster Bericht - mehr folgt nach und nach.

 

Auf der Homepage der “Gebrüder Zwackelmann” finden sich Fotos, Videofilmchen und Berichte von Bomber und seinem Bruder Bruno Zwackelmann. Ein Besuch lohnt sich !