Dinge, die sich ein Hund merken muss

  • Ich werde mit Herrchens Unterhose kein Tauziehen veranstalten, während er auf der Toilette sitzt.
  • Die Müllabfuhr stiehlt nicht unser Zeugs!
  • Ich darf nicht plötzlich aufstehen, wenn ich unter dem Couchtisch liege.
  • Ich kullere mein Spielzeug nicht hinter die Waschmaschine.
  • Ich muß den Regen aus meinen Fell schütteln, BEVOR ich das Haus betrete.
  • Ich werde kein Katzenfutter fressen, weder bevor, noch nachem sie es gefressen haben.
  • Ich werde damit aufhören, den letzten Fleck sauberen Teppichs im Haus zu suchen, wenn ich mich übergeben muß.
  • Ich übergebe mich nie im Auto!
  • Ich rolle mich nicht in toten Vögeln, Mäusen oder sonstigen Hinterlassenschaften.
  • Der Windeleimer ist keine Keksdose.
  • Ich wecke Frauchen nicht mehr dadurch auf, indem ich meine kalte Nase an ihr Hinterteil stecke.
  • Ich kaue nicht mehr an den Zahnbürsten meiner Herrschaften, ohne es ihnen zu sagen.
  • Ich lecke nicht mehr an Mal- und Filzstiften, besonders an den roten.
  • Wenn ich Auto fahre, bestehe ich nicht mehr darauf, daß das Fenster geöffnet bleibt. Insbesondere nicht bei Regen.
  • Ich stehle nicht mehr die Unterwäsche meines Frauchens und tanze damit auf dem Hof herum.
  • Das Sofa ist kein Handtuch, das gleiche gilt für Frauchens und Herrchens Schoß.
  • Mein Kopf gehört nicht in den Kühlschrank.
  • Ich beiße dem Polizisten nicht in die Hand, wenn er unsere Fahrzeugpapiere kontrolliert.
  • zurück